Toscana.jpg The Glory Of Nature – Die faszinierendsten Landschaften der USAThumbnails


Toscana – das ist ein Mythos, entstanden durch ein romantisches Weingut, das an klaren, kalten Tagen, frühmorgens über einem Meer aus Nebel schwebt.

Sanft geschwungene Hügel und silbern schimmernde Olivenhaine, Pinien , Zypressen und viel Pastell, einsame Gehöfte, mittelalterliche Stadtburgen wie Schatzkammern der Vergangenheit, vorzügliche Weine und deftig würzige Speisen – die sinnesfreudige Toscana ist ein Traumziel für Genießer. Ihre unnachahmliche Faszination wirkt wie ein Zaubermittel gegen Stress, und selbst der geborene Realist erliegt schon bald dem wohltuenden Frieden und der magischen Schönheit dieser stimmungsvollen Kulturlandschaft, die über fast drei Jahrtausende von Menschenhand erschlossen und geformt worden ist.

Mit Sigrid Wolf-Feix erlebt der Zuschauer hautnah das wildeste Wettreiten der Welt, das Palio in Siena, die Kunst- und Kulturmetropolen Florenz und Pisa, den Karneval in Viareggio, ein Rodeo mit den Butteri der Maremma, den italienischen „Cowboys“, bunte Feste in den mittelalterlichen Stadtanlagen von San Gimignano und Volterra und immer wieder Traumlandschaften.

Auf der Fahrt durch die Crete wird die Toscana zum Klischee, eine Landschaft wie Poesie: einsame Zypressen auf leuchtend gelben Hügeln, sanft geschwungen, sich in der Unendlichkeit des Horizonts verlierend, Pinienalleen vor dem Glühen der letzten Sonnenstrahlen und pastellfarbene Nebellandschaften.

Innerhalb eines Jahres waren Sigrid Wolf-Feix und Rainer Feix zu verschieden Jahreszeiten in der Toscana unterwegs, im März zum Karneval in Viareggio, im April auf der Insel Elba, im Mai entlang roter Mohnfelder im Süden der Toskana, im Juni zur Sonnenblumenblüte, im Juli zur Erntezeit in der Crete und im September zur Weinlese in Chianti.



 



 


Information